CONCOURS GÉZA ANDA 2018

CONCOURS GÉZA ANDA 2018

GÉZA ANDA FESTIVAL 2016

HORTENSE ANDA

HORTENSE ANDA-BÜRLE

Teilnehmer

Claire Huangci#

Claire Huangci

  • Claire Huangci
  • Deutschland
  • Alter: 29
  • weiblich
  • Profilaufrufe: 4603
  • Concours (Platzierung): 2018 (1)
Über mich:

Claire Huangci, Klavier

Sucht man ein übergeordnetes Merkmal von Huangcis Klavierspiel […], findet man es in ihrer Konzentration, ihrer Imaginationskraft, ihrer Phantasie und der daraus resultierenden Poesie der Interpretation. (Thomas Schacher, Neue Zürcher Zeitung)

Die junge Pianistin Claire Huangci, Gewinnerin des ersten Preises sowie des Mozartpreises beim Concours Géza Anda 2018, zieht ihr Publikum durch „glitzernde Virtuosität, gestalterische Souveränität, hellwache Interaktion und feinsinnige Klangdramaturgie“ (Salzburger Nachrichten) in den Bann. Ihre große Wandlungsfähigkeit beweist sie mit einem ungewöhnlich breiten Repertoire, in das sie auch immer wieder selten aufgeführte Werke auf­nimmt.

In Solorezitalen und als Partnerin internationaler Orchester wie dem Radio-Sinfonie­orchester Stuttgart, dem Ton­halle-Orchester Zürich, dem RSO Wien, dem Mozarteumor­chester Salzburg, dem China Philharmonic Orchestra, dem Vancouver Symphony Orchestra sowie dem Tschaikowsky-Symphonieorchester des Moskauer Rundfunks konzertierte Claire Huangci in international bedeutenden Konzertsälen wie der Carnegie Hall New York, dem Wiener Konzerthaus, dem Konzerthaus Berlin, dem Gasteig München, dem Gewandhaus Leipzig, der Salle Cortot, der Suntory Hall Tokyo und der Franz Liszt Akademie Budapest sowie auf Festivals wie dem Kissinger Sommer, Verbier Festival, Menuhin Festival Gstaad, Schleswig-Holstein Musik Festival und dem Rheingau Musik Festival.

In der Saison 2019/20 debütiert die Pianistin beim Lucerne Festival, am Lincoln Center New York, an der Philharmonie de Paris sowie dem Festspielhaus Salzburg und kehrt mit Rezitalen unter anderem an die Elbphilharmonie, die Konzerthäuser in Wien und Berlin sowie zum Klavierfestival Ruhr und zum MDR Musiksommer zurück. Orchesterengagements führen sie zum Staatsorchester Stuttgart, dem Konzerthausorchester Berlin, den Bochumer Symphonikern und dem Baseler Kammerorchester sowie international von Skandinavien bis nach Spanien und Portugal und weiter nach Russland, Asien, Latein- und Nordamerika.

Gestartet hatte Claire Huangci ihre internationale Karriere bereits im Alter von neun Jahren mit Konzertauftritten und Wettbewerbserfolgen. Wichtige Impulse erhielt sie von ihren Lehrern Eleanor Sokoloff und Gary Graffman in Philadelphia, bevor sie 2007 zu Arie Vardi nach Hannover wechselte. Besonders als ausdrucksstarke Chopin-Interpretin fiel sie zu Beginn ihrer künstlerischen Laufbahn auf, nicht zuletzt durch erste Preise bei den Chopin-Wettbewerben in Darmstadt und Miami (2009/2010). Zudem gewann sie als jüngste Teilnehmerin den 2. Preis beim Internationalen ARD Musikwettbewerb 2011.

Nach Claire Huangcis Debüt-CD mit Solowerken von Tschaikowsky und Prokofjew und ihrem preisgekrönten Doppelalbum mit Scarlatti-Sonaten (Preis der Deutschen Schallplattenkritik sowie „Editor’s Choice“ des Magazins Gramophone) erschienen 2017 ihre vielgelobte Einspielung der Nocturnes von Chopin und 2018 die kompletten Préludes von Sergej Rachmaninow: [Statt virtuose Kraftmeierei aus den Tasten zu hauen], gelingt es Huangci, aus einem zart ausschattierenden Prélude wie Nr. 5 aus op. 32 fragile Impressionen perlen zu lassen. […] Alles wandelt sich zu einem Erzählfluss, der zugleich das schöpferische Sein und Wollen Rachmaninows perfekt einfängt“ (Marco Frei, Piano News). Nach Aufnahmen von Beethovens Violinkonzert in der Klavierfassung sowie der Fantasie für Klavier und Orchester von Schubert/Kabalewski mit dem RSO Wien erschien im Herbst 2019 ihr erstes Orchester-Album mit der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken unter Shiyeon Sung: Auf der Einspielung der frühen Klavierkonzerte von Chopin und Paderewski sprudelt sowohl aus dem bekannten als auch dem wenig gespielten Werk eine kraftvoll-jugendliche Energie.

Saison 2019/2020

 

www.clairehuangci.com

 

 

Künstlerische Beurteilung durch die Jury

 

Claire Huangci, ehemals Wunderkind, welches mit aussergewöhnlicher Virtuosität die Klavierwelt schon früh in Staunen versetzte, ist zur reifen Künstlerin herangewachsen. Ihre Interpretation der Werke von Mozart, Beethoven und Schubert besticht durch ihre Kreativität und wirkt frisch und überzeugend. Dementsprechend gelingt es ihr, das Publikum in ihren Bann zu ziehen.

 

Klavierkonzerte

 

Bach

Klavierkonzert d-Moll BWV 1052

 

Baker

From Noon to Starry Night, Konzert für Klavier und Kammerorchester

 

Bartók

Klavierkonzert Nr. 3 E-Dur Sz. 119/BB 127

 

Beethoven

Nr. 1 C-Dur op. 15

Nr. 2 B-Dur op. 19

Nr. 3 c-Moll op. 37

Nr. 4 G-Dur op. 58

Nr. 5 Es-Dur op. 73 "Emperor"

Nr. 6 D-Dur op. 61a

Chorfantasie c-Moll op. 80

Tripelkonzert C-Dur op. 56

 

Bernstein

Sinfonie Nr. 2 'The Age of Anxiety' für Klavier und Orchester

 

Brahms

Nr. 2 B-Dur op. 83

 

Chopin

Nr. 1 e-Moll op. 11

Nr. 2 f-Moll op. 21

 

Debussy

Fantasie für Klavier und Orchester

 

Franck

Symphonische Variationen M. 46

 

Gershwin

Rhapsody in Blue

Klavierkonzert F-Dur  

 

Grieg

a-Moll op. 16

 

Haydn

D-Dur Hob. XVIII: 2

G-Dur Hob. XVIII: 4  

 

Liszt

Nr. 1 Es-Dur S. 124

Nr. 2 A-Dur S. 125

Ungarische Fantasie E-Dur für Klavier und Orchester S. 123

Totentanz S. 126  

 

Meijering

ISIS - the Egyptian goddess, Konzert für Klavier und Orchester

 

Mendelssohn

Nr. 1 g-Moll op. 25

Nr. 2 d-Moll op. 40, 2

 

Mozart

Nr. 9 Es-Dur KV 271 "Jeune homme"

Nr. 13 C-Dur KV 415

Nr. 17 G-Dur KV 453

Nr. 18 B-Dur KV 456

Nr. 19 F-Dur KV 459

Nr. 20 d-Moll KV 466

Nr. 21 C-Dur KV 467

Nr. 23 A-Dur KV 488

Nr. 24 c-Moll KV 491

Nr. 26 D-Dur KV 537

Nr. 27 B-Dur KV 595

Rondo D-Dur KV 382

 

Paderewski

Klavierkonzert a-Moll op. 17

 

Poulenc

Konzert für zwei Klaviere d-Moll FP 61

 

Prokofjew

Nr. 1 Des-Dur op. 10

Nr. 2 g-Moll op. 16

Nr. 3 C-Dur op. 26

Nr. 4 B-Dur op. 53 für die linke Hand

Nr. 5 G-Dur op. 55  

 

Rachmaninow

Nr. 1 fis-Moll op. 1

Nr. 2 c-Moll op. 18

Nr. 3 d-Moll op. 30

Nr. 4 g-Moll op. 40

Rhapsodie über ein Thema von Paganini a-Moll op. 43

 

Ravel

Klavierkonzert G-Dur

D-Dur für die linke Hand  

 

Skrjabin

fis-Moll op. 20

 

Schumann, Clara

Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 7

 

Schumann, R.

a-Moll op. 54

 

Saint-Saëns

Nr. 2 g-Moll op. 22

Rhapsodie d'Auvergne op. 73  

 

Schostakowitsch

Konzert Nr. 1 für Klavier, Trompete und Streichorchester c-Moll op. 35

Nr. 2 F-Dur op. 102  

 

Strauss, R.

Burleske

 

Strawinsky

Capriccio für Klavier und Orchester

 

Tschaikowsky

Nr. 1 b-Moll op. 23

Nr. 2 G-Dur op. 44

 

Ullmann

Klavierkonzert op. 25

 

 

Rezitale in der Saison 2020/21

 

Vorschlag I

 

Mozart: Sonaten KV 457 oder KV 333

Chopin: Sonate Nr. 2 "Funebre"

*

Tschaikowsky: Dornröschen-Suite oder

Rachmaninov: Préludes oder

Schubert: Sonate D894

 

Vorschlag II

 

Bach: Toccata c-Moll BWV 911

Mendelssohn: Fantasie op. 28

Brahms: 2 ungarische Tänze

*

Beethoven: Sonate op. 101

Liszt/Wagner: Tannhäuser-Ouvertüre

 

Vorschlag III

 

Corigliano: Etude-Fantasie

Schumann: Symphonische Etüden

*

Ravel: Le tombeau de Couperin

Gershwin: Rhapsody in blue

 

Vorschlag IV - Hommage à Friedrich Gulda

 

Bach: Italienisches Konzert

Beethoven: Rondo "Die Wut über den verlorenen Groschen"

Beethoven: Mondschein-Sonate

*

Beethoven: Sonate op. 111

Bach: Prelude und Fuge C-Dur

Gulda: Prelude und Fuge

Gulda: Aria

Gulda: Variationen über "Light my Fire"

 

 

 

Höreindruck

Piano News 1-19

Rachmaninow Préludes – Claire Huangci

Die Skepsis ist zugegebenermassen gross, wenn man diese CD in das Gerät legt. Claire Huangci ist noch als „Wunderkind aus China“ bestens bekannt, dass sie eine Virtuosität aus der Retorte zelebriert. Solche Urteile gehören dem Gestern an, denn: „Sie ist zur reifen Künstlerin herangewachsen“, urteilte jetzt im vergangenen Juni die Jury des renommierten Géza Anda- Klavierwettbewerbs“. Dort heimste sie den ersten Preis ein. Für gewöhnlich lohnt es sich nicht, die Urteile von Jurys zu zitieren, aber: Wie auch die vorliegende CD beweist, ist dieses Urteil goldrichtig. Dabei hätte bei den hier eingespielten Préludes von Sergei Rachmaninow durchaus die Gefahr bestehen könnten, eine virtuose Kraftmeierei aus den Tasten zu hauen. Stattdessen gelingt es Huangci, aus einem zart ausschattierenden Prélude wie Nr. 5 aus op. 32 fragile Impressionismen perlen zu lassen. Es sind vielfach Lieder ohne Worte, die hier erwachsen. Selbst das Presto von Nr. 9 aus op. 23 bleibt kein etüdenhaftes Klimperspiel. Alles wandelt sich zu einem Erzählfluss, der zugleich das schöpferische Sein und Wollen Rachmaninows perfekt einfängt. Denn Huangci lebt die Entschlackung, um umso mehr Ausbrüche zu durchdringen. Atmosphärisch dicht, mit Nähe zu Liszt, überdies das Prélude Nr. 2 aus den fünf „Morceaux de Fantaisie“ op. 3: absolut hörenswert.

Marco Frei

Sergei Rachmaninov

Prélude op. 3 Nr. 2,
10 Préludes op. 23 
13 Préludes op. 32

Claire Huangci, Klavier (Steinway D)
Berlin Classics 0301075
Vertrieb (Edel)

Musikalische Ausbildung

2003-2007
Curtis Institute of Music
Gary Graffman and Eleanor Sokoloff Philadelphia
2007-2016
Hannover Musik Hochschule
Arie Vardi Hannover

Wettbewerbspreise / Stipendien / Meisterkurse

2013
Cliburn Competition
Fort Worth, TX
2011
ARD Musikwettbewerb
Munich
2010
Chopin National Piano Competition
Miami, FL
2009
European Chopin Competition
Darmstadt

Wichtige Konzertauftritte

2018
RSO Wien with Cornelius Meister
Peking
2018
Stockholm Concert Hall
Stockholm
2018
Göteborg Concert Hall
Göteborg
2018
Elbphilharmonie
Hamburg
2018
Buenos Aires Philharmonic Orchestra
Teatro Colon, Buenos Aires

Konzertagentur

 
Karsten Witt Musik Management

Gruppen

Der Benutzer ist noch kein Mitglied einer Gruppe.

Favoriten

Der User hat keine Favoriten.

News & Termine

17.06.2020 Claire Huangci (2018) - ...

Kongresshaus - Prokofievs Klavierkonzerte Nr. 4 & 5 mit dem Sinfo

... weiterlesen »

19.04.2020 Claire Huangci (2018) - ...

Argovia Philharmonic - KammermusikMatinée mit Werken von Mozart

... weiterlesen »

17.04.2020 Claire Huangci (2018) - ...

Kunst Gesellschaft Greifensee - Rezital im Kulturhaus Lande... weiterlesen »

08.04.2020 Claire Huangci (2018) - ...

Musikkollegium Winterthur - Mozart-Klavierkonzert KV 466 un... weiterlesen »

28.03.2020 Claire Huangci (2018) - ...

Muri Kultur - Mozart Klavierkonzert KV 466 in Begleitung de... weiterlesen »

23.02.2020 Claire Huangci (2018) - ...

Société philharmonique de Bienne - Beethoven-Sonaten op. 49... weiterlesen »

05.01.2020 Claire Huangci (2018) - ...

Theaterclub - Mozart Klavierkonzert und Gershwins Rhapsody ... weiterlesen »

04.01.2020 Claire Huangci (2018) - ...

Theaterclub - Beethoven Klavierkonzert Nr. 5 in Begleitung ... weiterlesen »

13.12.2019 Claire Huangci (2018) - ...

Association Chopin de Lyon - Rezital mit Werken von Mozart ... weiterlesen »

08.12.2019 Claire Huangci (2018) - ...

Kulturelle Begegnungen der Stadt Schaffhausen - Matinée mit Werk

... weiterlesen »